Natürlich sollten Sie einem Laser nicht direkt in die Linse schauen, aber die 12er Gehäuselinie macht in der Laser-Ausführung eine besonders gute Figur. Beim bewährten und kompakten Metallgehäuse dieser Serie wird oft gefragt, ob sie nicht auch mit Laser-Lichtquelle erhältlich sei. Jetzt ist es bei der Polfilterversion soweit. Das spezielle Sensorprinzip gewährleistet die problemlose Erkennung feiner, auch glänzender Objekte.
Die Grenzreichweite liegt hier bei 5,5 m und im Laserfokus bei 400 mm erkennt der Neue Objekte bis zu 0,3 mm Grösse. Dank der konzentrischen Optik können Sensor und Reflektor sehr nahe zueinander montiert werden. Für den stark gebündelten Laserstrahl sind verschiedene Reflektoren bzw. Reflexionsfolien im Programm. Der sichtbare rote Laserstrahl arbeitet mit einer Wellenlänge von 675 nm .