Lütze: Für die Analyse und Diagnose von DC 24 V Kreisen eignet sich die modulare, programmierbare Lastüberwachung Locc-Box-Net. Über eine Ein-Draht-Feldbusschnittstelle kann das System an einen PC, RS 232 oder via CAN-Bus angeschlossen werden. Die Kommunikation erfolgt mithilfe der Windowssoftware Locc-Pads. Über eine LED wird die Auslastung des Pfads angezeigt. Das System schaltet schnell genug, um für die Stabilität der 24 V Ebene zu sorgen und verhindert damit einen Spannungsausfall. Bei einer Baubreite von 8,1 mm ergibt sich auch bei einem Aufbau mit 40 Kanälen nur eine maximale baubreite von 340 mm. Bezeichnungsträger, Plombiermöglichkeit und ein Brückensystem zum Schleifen von Signalen stehen für das Gehäusesystem zur Verfügung.

711iee0708