Im neuen Fertigungszentrum in Mittweida hat SEDOTEC ein hochmodernes Lean-Benchmark Fertigungskonzept umgesetzt und die Zahl der Arbeitsplätze um weitere sechs auf über 20 erhöht.

Im neuen Fertigungszentrum in Mittweida hat SEDOTEC ein hochmodernes Lean-Benchmark Fertigungskonzept umgesetzt und die Zahl der Arbeitsplätze um weitere sechs auf über 20 erhöht.Sedotec

Damit lassen sich in einem vollautomatischen Fertigungsverfahren monat­lich hunderte Schaltschränke termintreu her­stellen. In moderner Fließfertigung produziert das Unternehmen kundenspezifisch unter­schiedlichste Schaltschränke ab Losgröße eins.

Auf 3000 m2 Fläche produzieren über 20 Mitarbei­ter nach einem schlanken Fertigungssystem maßgenaue Blechteile für die anschließende Schaltschrankmontage. Mit Inbetriebnahme der neu erbauten Halle ergänzen eine servoelektrische Stanzmaschine sowie eine neue Abkantpresse den modernen Maschinenpark und sorgen für höchste Produktivität.

Schlanke Produktion aus der Automobilindustrie

Kernstück der neuen Betriebsstätte des Ladenburger Unternehmens ist die Fließfertigung mit einem sehr hohen Automationsgrad. Eine variable Losgrößen­steuerung schafft die Flexibilität für eine konsequent auftragsbezogene Produkterstellung. Bisher einzigar­tig ist die Montage der gefertigten Bleche zu fertigen Schaltschränken in einem Fließsystem wie in der Automobilindustrie. Bestellungen von Losgröße eins bis zur Großserie werden vollautomatisiert bearbei­tet. Dabei wird jeder Auftrag als Unikat behandelt, für den die Einzelteile termintreu zugeführt werden. So können unterschiedliche Schränke hintereinander auf einer Linie gefertigt werden. Wie in der Automobilindustrie ist es möglich, kundenspezifisch bestellte Produkte auf einer einzigen Fertigungslinie herzustellen.