LED-Beleuchtung

Beleuchtung mit Oslon Square Hyper Red LEDs für den sogenannten Horticulture-Bereich zur Wachstumsförderung von Pflanzen. Osram Opto Semiconductors

Die 2-W-LED bietet jetzt in dritter Generation für die LED-Beleuchtung eine verbesserte Abstrahlcharakteristik, höhere optische Leistung sowie eine hohe Korrosionsbeständigkeit – dadurch lassen sich Systeme für die Pflanzenbeleuchtung mit dieser LED noch wirtschaftlicher gestalten.

Pflanzen benötigen für ihr Wachstum in erster Linie Wasser und Licht. Durch den Einsatz von Leuchtdioden mit unterschiedlichen Wellenlängen steuert der Mensch mittlerweile gezielt die einzelnen Stadien des Pflanzenwachstums. Mit einer Wellenlänge von 660 nm stimuliert der Prototyp der Oslon Square Hyper Red zum Beispiel das Blütenwachstum. Im Zusammenspiel mit Versionen in deep blue (450 nm) und far red (730 nm) deckt die Oslon-Familie das gesamte Spektrum des Pflanzenwachstums ab.

Im Prototyp der High-Power-LED ist ein Chip mit einer Größe von 2 mm x 2 mm integriert, der für die deutlich verbesserten Leistungsdaten sorgt. Die Entwickler konnten durch den Einsatz neuer Technologien einen typischen Lichtstrom von 905 mW mit einer Lichtausbeute von 60 Prozent bei 700 mA und einer Betriebstemperatur von 25 °C erzielen. Verglichen mit der aktuellen Oslon SSL entspricht das einer deutlichen Verbesserung von 13 Prozent in Bezug auf den Lichtstrom und 25 Prozent bei der Lichtausbeute. Der Abstrahlwinkel beträgt 120°.

LED-Beleuchtung

Die 2-W-LED Oslon Square Hyper Red mit verbesserter Abstrahlcharakteristik, höher optische Leistung und hoher Korrosionsbeständigkeit. Osram Opto Semiconductors

Durch das identische Footprint mit den bestehenden Varianten der Oslon SSL, ist ein einfacher Austausch möglich. Der Wechsel auf die dritte Generation bietet für die LED-Beleuchtung zwei wesentliche Vorteile. Zum einen ist die neue High-Power-LED leistungsfähiger als ihre Vorgänger. Zum anderen ersetzt eine Oslon Square Hyper Red zwei der bisherigen Oslon SSL. Die Volumenfertigung der LED wird Ende 2017 erwartet.