Bildergalerie
Die Produktion von Ledora am Standort in Rottenburg am Neckar.
Harald Twardarwski ist Geschäftsführer bei Ledora in Rottenburg am Neckar.

Private Investitionen in erneuerbare Energien und Energieeffizienzmaßnahmen gewinnen in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Das beweist der LED-Hersteller Ledora aus Rottenburg am Neckar, der gerade über die Crowdfunding- Plattform Econeers eine Million Euro von knapp 600 Kleininvestoren einsammeln konnte.

Noch nie zuvor wurde ein höherer Betrag für ein Energieeffizienzprojekt über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert. Mit dem Kapital der Econeers-Investoren will Ledora in Zukunft seine anstehenden Kundenprojekte zur Umrüstung auf energiesparende LED-Beleuchtung vorfinanzieren.