Das LED professional Symposium findet im September in Bregenz statt.

Das LED professional Symposium findet im September in Bregenz statt.Luger Research

Ob es sich um neue Entwicklungen und Forschungsergebnisse zu LEDs handelt oder Informationen zu Herstellung und Vertrieb – das Symposium und die Fachmesse LED professional Symposium und die Expo Bregenz (LpS 2012) bieten einen breit aufgestellten umfassenden Überblick zu LED- und OLED- Lampen, -Modulen und Beleuchtungskonzepten, die auf innovativen Systemansätze, neuen Komponenten oder Technologien basieren. Die Besucher kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Beleuchtungs- und Lichtindustrie.

Die Besucher der Ausstellung kamen aus unterschiedlichen Bereichen der Beleuchtungs- und Lichtindustrie.

Die Besucher der Ausstellung kamen aus unterschiedlichen Bereichen der Beleuchtungs- und Lichtindustrie.Luger Research

Im Jahre 2011 waren 20 Prozent Beleuchtungs- und Lichtsystem-Hersteller, 12 Prozent kamen aus Forschung und Bildung, 9 Prozent aus dem Handel und 7 Prozent stellten LED Hersteller. 6 Prozent waren Ingenieure und Design Dienstleister, 5 Prozent Hersteller von Zulieferprodukten, und je 4 Prozent waren elektronische Komponentenhersteller, Lampenhersteller und Berater.

Das Symposium und die Ausstellung wenden sich besonders an Zielgruppen die Informationen zur LED-Beleuchtungstechnologie und deren Anwendung in Leuchten sowie Modulen suchen. Das Symposium ist technologieorientiert richtet sich an Spezialisten aus Forschung und Industrie. In 8 Sessions decken 26 Referenten eine Vielzahl von LED Themen ab. Experten bietet eine solide Grundlage zur Präsentation von Technologien und Lösungen und um Produkte und Dienstleistungen Entscheidungsträgern und anderen Fachbesuchern vorzustellen. Ergänzt wird das Programm durch Podiumsdiskussionen und eine Messe mit Ausstellern aus aller Welt.

Themen

  • Entwicklung von LED-Beleuchtungssystemen,
  • Technologien zur Effizienzsteigerung von weißen LEDs,
  • Techniken für gemischtes LED-Licht,
  • Ausfallsicherheit von LEDs,
  • Standardisierung und Messung von LED-Beleuchtungssystemen,
  • Designansätze und zugehörige Bausteine für LED-Systeme,
  • Kosten- und Produktionsprozessoptimierung von LED-Systemen,
  • Intelligente Konzepte

Systembereiche

  • Lichterzeugung,
  • Primäre- und sekundäre Optiken,
  • Treiber ICs,
  • LED-Treiber-Module,
  • Kühlkörper,
  • Substrate, Verpackung, Vebindungsbausteine und Materialien,
  • Steuerungsmodule,
  • Beleuchtungsdesign-Werkzeuge und Konfiguration von Optiken,
  • Elektronische und thermische Komponenten,
  • Messungs- und Kalibierungswerkzeuge,
  • Produktmethodologie und Herstellungswerkzeuge
  • Intelligente Konzepte
Ankündigung der LpS 2012

Ankündigung der LpS 2012Luger Research

Laut des Veranstalters ist die Ausstellung bereits zu zwei Drittel ausgebucht. Zu den ausstellenden Firmen gehören: e:lumix,  Osram, Tridonic, Alanod, AT&S, Bergquist, Cree, Everlight und Zenaro. Um der angestiegenen Zahl der Aussteller gerecht zu werden, wurde die Ausstellungsfläche in diesem Jahr vergrößert und befindet sich jetzt in der Werkstattbühne. Die Vorträge werden im „Großen Saal“ abgehalten, der mit der neuesten Präsentationstechnologie ausgestattet ist.

Durch die internationale Ausrichtung des LED professional Symposiums und der Expo Bregenz bedingt, findet die Veranstaltung in englischer Sprache statt.

Veranstaltungsprogramm am 25.9.2012

09.30 – 14.00 Workshop

15.00 – 17.00 Keynote Speeches

17.00 – 19.00 Exhibition

Veranstaltungsprogramm am 26.9.2012

08.30 – 18.00 Sessions 1-4 & 3 Tech-Panels

09.00 – 18.30 Exhibition

19.00 – 23.00 Get Together

Veranstaltungsprogramm am 27.9.2012

08.30 – 16.00 Sessions 5-8

09.00 – 16.00 Exhibition

Frühbucher, die sich bis Ende Juni registrieren, sparen 15 % Teilnahmegebühren.

Das LED professional Symposium findet zum zweiten Mal in Bregenz, Österreich statt.

Das LED professional Symposium findet zum zweiten Mal in Bregenz, Österreich statt.Luger Research

Thomas Zabel ist CEO bei der e:lumix AG. Er kommentierte die Veranstaltung 2011: „Die LpS hat gezeigt, dass es das fehlende Puzzlestück in der Messelandschaft ist. Wir haben auf der LpS 2011 ein bisschen gezeigt was machbar ist, und sind mit dem Verlauf und dem Erfolg der Veranstaltung sehr zufrieden. Die LpS 2012 wird sicherlich wieder ein Highlight und den Erfolg des LpS 2011 toppen – die e:lumix AG arbeitet daran, damit dies eintritt.“