28100.jpg

Microchip

Damit ist eine bessere und genauere Verbrauchs- und Leistungsmessung vom Anlauf- bis zum Höchststrom möglich sowie eine schnellere Kalibrierung. Vier unterschiedliche Leistungsmodi sorgen für die Flexibilität, entweder ein Low-Power-Design mit 0,8 mA/Kanal oder eine Messschaltung für Hochgeschwindigkeitssignale und Oberwellenanteile zu konzipieren. Der Temperatureinsatzbereich beträgt -40 °C bis +125 °C bei einer Versorgungsspannung von 3 V. Der MCP3911 lässt sich analog und digital von 2,7 bis 3,6 V betreiben. AFE und Mikrocontroller lassen sich so gemeinsam versorgen. Durch die interne Spannungsreferenz mit kleinem Temperaturkoeffizienten und PGAs in jedem Kanal lassen sich Mess- und Überwachungsschaltungen realisieren.