Für alle Viscom-Systeme der X80xx Serie kann das 3D-Computertomographie-System nachgerüstet werden, das den inneren Aufbau von Bauteilen dreidimensional abbildet. Materialfehler werden hinsichtlich ihrer Art, Geometrie und Lage im Bauteil charakterisiert. Fehler wie Einschlüsse, Lunker u.v.a. werden mit Hilfe von „zerstörungsfreien Schliffen“ sowie über ein Volumenmodell gefunden. Bei dem Verfahren wird eine vorwählbare Anzahl von 2D-Projektionsbildern aufgenommen. Über eine algorithmische Verrechnung der Bilddaten erhält man eine entsprechende Anzahl von Objektschichten entlang der drei Raumachsen sowie eine 3D-Rekonstruktion des Objektvolumens. Die 2D-Projektionsaufnahmen und die 3D-Verrechnung erfolgen dabei parallel, so dass die Computertomographie von Viscom besonders schnell ist.


Viscom Kennziffer 571


Fax +49/5 11/94 99 69 00