Mit dem Online-Kalkulator für Design- und Prototypenprozess will der Leiterplattenhersteller Becker & Müller für eine höhere Kundenbindung sorgen.

Mit dem Online-Kalkulator für Design- und Prototypenprozess will der Leiterplattenhersteller Becker & Müller für eine höhere Kundenbindung sorgen.Becker & Müller

Nach gründlicher Entwicklung steht den Kunden auf der Internetpräsenz seit Mai 2015 ein Kalkulationstool zur Verfügung, das die Planung, Kalkulation und Abwicklung von Projekten wesentlich vereinfacht. Alle Parameter, die für die Konfiguration eines Auftrages benötigt werden, sind in einer Datenbank hinterlegt. Am Ende der Eingabe erfährt der Kunde direkt den Preis seines avisierten Auftrages. Die Berechnung der Mindest- respektive Höchststückzahlen ist einfach zu integrieren. Die Stückzahlen der Aufträge können von einem Stück wie etwa im Prototyping bis hin zur Kleinserie variieren. Ob Platinenmix oder Standardleiterplatte wählt der Kunde online aus. Limitiert werden die Online-Aufträge über die Fläche des Gesamtauftrages. Die maximal mögliche Fläche reicht bei kleinen Leiterplatten für ein Auftragslos von bis zu 300 Stück aus. Größere Aufträge werden weiterhin auf dem klassischen Weg im direkten Kontakt abgewickelt.

Die Kunden können zwischen ein bis 12 Arbeitstagen Lieferzeit wählen. Die Standards liegen mit zwei Lagen bei fünf Arbeitstagen und mit vier bis sechs Lagen bei sechs Arbeitstagen. Im Eildienst sind Lieferzeiten ab zwei Arbeitstagen möglich. Statt der bisherigen Pauschale wird der Aufschlag nun prozentual berechnet, ein Preisvorteil für die Kunden gegenüber der bisherigen Berechnung. Wie sich der Preis des Auftrages bei den unterschiedlichen Lieferzeiten ändert, können die Nutzer des Kalkulationstools direkt online sehen. Die online eingegebenen Daten fließen direkt in die Produktion beziehungsweise weitere Planung beim Leiterplattenhersteller ein und werden per E-Mail-Kopie dokumentiert.

Im Portfolio stehen dabei > 0,2 mm Bohrungen bei 100 µm und > 0,25 mm bei 125 µm sowie verschiedene Oberflächen wie etwa bei 35 µm Endkupferdicke HAL bleifrei oder chemisch Zinn und bei 70 µm HAL bleifrei zur Verfügung. Bei den technischen Möglichkeiten profitieren die Kunden auch von der kürzlich getätigten Investition der beiden Geschäftsführer in einen Direktbelichter. Extrem feine Layouts, Leiterbahn und Leiterbahnabstände lassen sich nun auch in 150 µm, 125 µm und 100 µm fertigen. Ebenso wurde das Portfolio um Lötabdeckmaske und einseitige Leiterplatten erweitert.