Der „Leitfaden zur industriellen Bildverarbeitung“ bietet eine einfache und verständliche Darstellung der industriellen Bildverarbeitung, um diese Technik einem noch größeren Anwenderkreis zugänglich zu machen.


Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Unternehmen bei der Produktion wachsende Anforderungen an Qualität und Produktsicherheit erfüllen. Schnelle und robuste Bildverarbeitungssysteme können rasch an die jeweilige Aufgabenstellung angepasst werden. Sie unterstützen so die Automatisierung der Produktionsabläufe und ermöglichen es, internationalen Standards zu entsprechen. Damit tragen sie zur Wirtschaftlichkeit bei.


Der „Leitfaden zur industriellen Bildverarbeitung“ will dem Praktiker im Betrieb den Einstieg in die Thematik erleichtern und ihm den Weg zur Einführung der neuen Technik weisen. Er bietet deshalb nicht nur grundlegende Informationen über die Technologie und ihre Anwendungsmöglichkeiten, sondern gibt auch wichtige Tipps aus dem Erfahrungsschatz von Entwicklern, Anwendern und Systemanbietern und beschreibt mögliche Vorgehensweisen zur Realisierung von Bildverarbeitung im eigenen Unternehmen. Eine Zusammenstellung von Referenzen (Literatur, Verbände, Zeitschriften, Messen, Workshops u. Ä. zum Thema Bildverarbeitung) rundet den Leitfaden ab.


Der „Leitfaden zur Industriellen Bildverarbeitung“ (ISBN: 3-8167-5626-3) kann zum Preis von 15,50 über den Buchhandel oder direkt beim Büro der Fraunhofer-Allianz Vision in Erlangen bezogen werden.