Ziel der Lernfabrik 4.0 ist es, Auszubildende der Fachbereiche Metall- und Elektronik sowie Teilnehmern an Technikerschulen auf die vierte industrielle Revolution vorzubereiten. Dazu werden an den teilnehmenden Schulen spezielle Klassenzimmer eingerichtet. „Die Digitalisierung erfordert lebenslanges Lernen. Wir haben deshalb neben der Ausbildung auch die Weiterbildung fest im Blick. Nur wenn wir unsere Fachkräfte schnell fit machen für die Anforderungen der Zukunft, werden wir das volle Potenzial von Industrie 4.0 nutzbar machen können. Mit der „Lernfabrik 4.0“ schaffen wir die ideale Lernplattform, um die Digitalisierung in den Mittelstand zu tragen“, ist sich IHK-Hauptgeschäftsführer Otto Sälzle sicher. „Ich freue mich sehr, Teil dieses Projektes zu sein. Es bietet eine spannende Plattform, um unsere Erfahrungen mit vernetzten Maschinen und dem Einsatz von Smart Devices in der Produktion zu teilen und zu diskutieren“, sagt Florian Ritter.

Florian Ritter, Manager Business & Product Portfolio Development der ASYS Group.

Florian Ritter, Manager Business & Product Portfolio Development der ASYS Group. ASYS