Die Mehrfachleuchten der Baureihen ML 35 und ML 50 warnen vor möglichen Gefahren und informieren den Anwender über den aktuellen Maschinenstatus. ML 35 und ML 50 unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Größe (35 mm und 50 mm Moduldurchmesser). Sie entsprechen den geltenden internationalen Normen und sind in einem funktionellen Baukastensystem konzipiert. Der Anwender kann nicht nur auswählen, welche Farben er benötigt – hier macht die Norm EN 60204 entsprechende Vorgaben (z.B. rot für Notfälle, gelb für kritische Zustände). Er muss sich – bei der ML 50 – auch entscheiden, ob er als Leuchtmittel konventionelle Glühbirnen einsetzen möchte oder langlebige und energiesparende SMD-Leuchtdioden, deren Mehrkosten sich schon innerhalb eines Jahres amortisieren. Auch bei der Spannungsversorgung herrscht Wahlfreiheit: Es sind Leuchtmittel für 24 V und für 230 V lieferbar.


Die Lichtquelle kann als Dauerlicht, Blinklicht oder Blitzlicht ausgeführt werden. In jedem Falle sorgen die speziellen Innenprismen für eine hohe Leuchtintensität und gute Sichtbarkeit in hellen Räumlichkeiten. Zusätzlich kann bei der ML 50 ein Schallgeber-Modul integriert werden, das einen 85 dB(A) lauten Warnton ausgibt.