Die Strombegrenzung erfolgt im Steckernetzteil, so dass das Lade-IC in das tragbare Gerät eingebaut werden kann. Diese vollsändig integrierte Lösung nimmt nur eine minimale Fläche ein und benötigt keinen externen MOSFET und keine Sperrdiode. Anwendungen sind PDAs, Palintop-Computer, tragbare GPS-Geräte und Mobiltelefone, die mit einer Li-lonen-Batterie mit einer Zelle betrieben werden.


Der LTC1730 verfügt über eine Ladeende-Erkennung (C/10) und einen programmierbaren Ladeende-Timer für eine Aufladung auf die maximale Kapazität. Durch Hinzufügen eines 0,1μF-Keramikkondensators kann der Anwender die gewünschte Ladezeit leicht einstellen. Ein Vorlade-Modus für vollständig entladene Batterien führt eine Erhaltungsladung der Batterie durch, bevor das Schnelladen beginnt.