12847.jpg

ISL29015 im durchsichtigen 2x 2,1mm OFDN-Gehäuse verbraucht 50 µA Strom und fungiert als Umgebungslicht- und Näherungssensor auf Infrarot-Basis. Die Fähigkeit, Umgebungs- und Infrarot-Licht zu erfassen, erlaubt die Realisierung von Hintergrund- sowie Display-Helligkeitsregelungen und Designs mit Näherungsabschätzung. Der Baustein arbeitet auch unter widrigen Lichtbedingungen wie direkte Sonneneinstrahlung oder hinter verdunkeltem Glas. Durch die hohe Integration und kleine Baugröße des ISL29015 lässt sich im Vergleich zu einer diskreten Lösung die Stellfläche für einen Näherungssensor um den Faktor 5 verringern.