Der Einsatz von LED zur Beleuchtung einer Produktionshalle.

Der Einsatz von LED zur Beleuchtung einer Produktionshalle.Zumtobel

Hohe Produktivität hängt wesentlich von den Mitarbeitern in der Fertigung ab. Die richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz verbessert sowohl Leistungsfähigkeit als auch Leistungsbereitschaft sowie das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Das reicht vom Schichtbetrieb in großen Industriehallen bis hin zu spezifischen Fertigungsbereichen und ganz normalen Büroräumen. Richtig eingesetzt, hilft eine moderne Beleuchtungslösung, die Arbeitsplatzbedingungen in der Produktion zu optimieren, Motivation zu steigern, Ermüdung vorzubeugen und Arbeitsunfälle zu vermeiden. Ähnlich wie in der Bürowelt wird heute auch im Industriebereich auf modular aufgebaute und flexible Lichtlösungen mit Lichtsteuerungssystemen gesetzt, die ebenfalls energieeffizient und ressourcenschonend arbeiten.

Lichttrends in der Industrie

Lichtlösungen in Industrie und Technik erfüllen weit mehr Aufgaben als nur für ausreichend Licht zu sorgen. Licht hat zum einen eine biologische Wirkung, die den menschlichen Biorhythmus unterstützt und zum anderen eine emotionale Wirkung, die unser Wohlbefinden beeinflusst. Beides wiederum hat Einfluss auf unsere Produktivität. Es zeigt sich, dass heute mehr in Kapital und Arbeit investiert wird, um die Produktivität von Grund auf zu verbessern. Das erfordert jedoch, dass das Arbeitsumfeld und die Arbeitsbedingungen neben den Arbeitsprozessen stärker in den Fokus rücken.

Der Einsatz von LEDs zur Lagenhallenbeleuchtung.

Der Einsatz von LEDs zur Lagenhallenbeleuchtung.Zumtobel

Ein weiterer Trend liegt in der Investition in umweltfreundliche und ressourcenschonende Produktionsverfahren. Unternehmen setzen verstärkt auf optimierte und energieeffiziente Prozesse. Dazu zählt der intelligente Einsatz von Tages- und Kunstlicht, sowie moderne Leuchten und Steuerungssysteme, die den Energieverbrauch nachweislich senken. Ein dritter Faktor ist die zunehmende Komplexität und die Geschwindigkeit von Arbeitsprozessen. Damit steigen auch die Nutzungsszenarien von Räumen: Unterschiedliche Raumhöhen, Temperaturen und Automatisierungsgrade erfordern eine erhöhte Flexibilität aller benötigten Gewerke. Vor allem des Lichts.

Den Energieverbrauch reduzieren

Die LED-Leuchte Chiaro.

Die LED-Leuchte Chiaro.Zumtobel

Bedingt durch lange Betriebszeiten und Schichtbetriebe ist in der Industrie der Bedarf an Energie besonders hoch, so auch bei der Beleuchtung. In großen Hallen werden hohe Lumenpakete benötigt, um ausreichend Licht an jedes Regal oder jeden Arbeitsplatz zu spenden. Hinzu kommen die steigenden Energiepreise, die mehr denn je Einsparungen fordern. Allein die Wahl des Leuchtmittels hat schon einen enormen Einfluss auf den Energieverbrauch. Leistungsstarke Leuchtstofflampen in Kombination mit effizienten Reflektoren verbrauchen deutlich weniger Energie als Halogen-Metalldampflampen.

Die LED-Leuchte Scuba.

Die LED-Leuchte Scuba.Zumtobel

Aber auch LEDs können hier wertvolle Dienste leisten – vor allem in Bereichen, wo es auf kontrollier- und steuerbare Leuchtmittel mit langer Lebensdauer und großer Wartungsfreiheit ankommt. Zumtobel stellt dafür drei Industrieleuchten vor, die auf LED-Technologie basieren: die Tecton-LED, die Scuba-LED und die Chiaro-II-LED. Die Erweiterungen der Produktfamilien zeigen, dass sich LED-Lichttechnologie auch bei widrigen Umgebungsbedingungen erfolgreich einsetzen lässt und sie eine ideale Alternative zu gängigen Techniken darstellt. In hohen Hallen und bei schwer erreichbaren Leuchten können störende Wartungsarbeiten weitestgehend vermieden werden. LED-Leuchten bieten eine durchschnittliche Lebensdauer von 50.000 Stunden und einen Lichtstrom von über 70 Prozent über die gesamte Lebensdauer. Selbst die Reinigung der Leuchten wird durch kompakte und intelligente Bauformen, wie durch die Verbindung von LED-Lichtquelle, Balken und Optik, besonders einfach.

Auch im Einzelhandel lassen sich LEDs vorteilhaft verwenden.

Auch im Einzelhandel lassen sich LEDs vorteilhaft verwenden.Zumtobel

Energiesparen lässt sich nach wie vor am besten durch ein gutes Zusammenspiel moderner Leuchten und intelligenter Steuerungssysteme wie dem Luxmate-Lichtmanagementprogramm. Dadurch kann der Kunde Tageslicht als natürliche Beleuchtungsquelle nutzen und sinnvoll mit künstlichem Licht ergänzen.

Auch wenn der Umstieg auf LED und gegebenenfalls Lichtmangementsysteme zunächst eine höhere Investition bedeutet: Langfristig macht sich eine solch zukunftsweisende Lösung über die Einsparungen bei Wartung, Energiekosten und die verbesserten Lichtverhältnisse für die Mitarbeiter bezahlt. „Wir stellen fest, dass Kunden nicht mehr nur die Erstinvestition betrachten, sondern auch die nachhaltigen Energieeinsparungen einer Anlage über den Nutzungszeitraum. Dies steigert die Bereitschaft, in innovative Lichtlösungen zu investieren“, sagt Manfred Petschulat, Zumtobel Product Mangement Director Indoor Commercial.

Verführerische Retrofits

Die Versuchung, eine alte Leuchtstofflampe durch LED-Röhren auszutauschen, ist groß. Dennoch ist Vorsicht geboten, denn viele LED-Retrofit-Leuchten entsprechen nicht den lichttechnischen Anforderungen. Reflektor und Optik einer Leuchte sind präzise auf die Leuchtstofflampe abgestimmt. Ein Umrüsten auf LED-Röhren hat stark abweichende Abstrahlcharakteristiken zur Folge und die lichttechnischen Berechnungen verlieren ihre Gültigkeit. Retrofit-Lösungen erscheinen auf den ersten Blick attraktiv, da sie weniger Strom als Leuchtstofflampen gleicher Länge verbrauchen. Fakt ist jedoch, dass LED-Retrofits zirka 50 Prozent weniger Licht abgeben als ein Großteil der LED- oder Leuchtstofflampen.

Die Produktivität steigern

Auf einen Blick

Eine gut ausgeleuchtete Fertigungsstätte hat größere Auswirkungen und birgt mehr Potenzial als vermutet. Die Produktivität der Mitarbeiter steigt und das Unfallrisiko sinkt. Gefragt sind Lichtlösungen, die der Betreiber einfach bedienen kann, die auf die jeweiligen Bedürfnisse des Nutzers eingehen und auf Umgebungsbedingungen flexibel reagieren.

Licht nimmt Einfluss auf die Leistung von Mitarbeitern. Daher ist das Bewältigen von Sehaufgaben ohne Anstrengung das wichtigste Ziel der Lichtplanung. Eine ausreichend hohe Beleuchtungsstärke hilft, Arbeiten konzentriert zu bewältigen. Eine angenehme Raumatmosphäre wirkt sich positiv auf Leistungsbereitschaft und Motivation aus. Erreicht wird sie durch die Kombination von direkten und indirekten Lichtanteilen, sowie durch vertikale Beleuchtungsstärken oder eine zonale Lichtlösung. Folglich muss sich das Auge beim Blickwechsel zwischen Arbeitsplatz und Raum weniger anpassen.

So hat eine Zumtobel-Studie in einem österreichischen Produktionsbetrieb ergeben, dass dynamische Raumlichtbedingungen das Wohlbefinden der Mitarbeiter positiv beeinflussen. Dies zeigte sich unter anderem an einem ruhigeren Schlaf; auch eine Entspannung des autonomen Nervensystems konnte festgestellt werden. Neben allgemeinen Verbesserungen der Arbeitsbedingungen kann auch der einzelne davon profitieren: Zukunftsfähige Lichtlösungen berücksichtigen gleichermaßen die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter, hohe Effizienz und eine hohe Lichtqualität. Mitarbeiter können so Einfluss auf dimmbare Beleuchtungen nehmen, um die Beleuchtungsstärke zu regulieren oder um zusätzliche Leuchten an den Arbeitsplätzen zu nutzen. So lassen sich gezielt die Akzeptanz und das Wohlgefühl am Arbeitsplatz steigern.

Maßgeschneiderte Beleuchtungslösungen

Aufgrund der höheren Komplexität und Flexibilität von Prozessen und Arbeitsabläufen steigen auch die Anforderungen an das Licht. Die optimale Lichtmenge und die passende Lichtfarbe zur richtigen Zeit tragen dazu bei, dass Prozesse reibungslos ablaufen. Mit dem Verbessern der Lichtqualität reduziert sich nachweislich auch die Fehleranfälligkeit des Menschen. Diese Flexibilität hilft aber nicht nur, um die Arbeitsqualität der Mitarbeiter zu fördern. Sie zeigt sich auch beim Integrieren der Beleuchtungssysteme bei unterschiedlichen räumlichen Vorgaben. Ab einer gewissen Raumhöhe punktet beispielsweise die LED mit ihrer hohen Lebensdauer und der stufenlosen Dimmung. Die Einbindung in Lichtsteuerungssysteme lässt sich flexibel gestalten und ihre Funktionalität bei kühleren Temperaturen tut ihr übriges.

Die LED-Leuchte ZT-Onlite-Crossign lässt sich auch zur Notausgangbeleuchtung einsetzen.

Die LED-Leuchte ZT-Onlite-Crossign lässt sich auch zur Notausgangbeleuchtung einsetzen.Zumtobel

Mit dieser Flexibilität unterstreichen LEDs den wohl wichtigsten Aspekt heutiger Lichtplanung – den Bedürfnissen der Kunden zu entsprechen und eine individuell zugeschnittene Lichtlösung zu ermöglichen. Alle drei Aspekte – weniger Energieverbrauch, Erhöhung der Lichtqualität und Senkung der Kosten – spielen nicht zuletzt auch bei Sanierungen von konventionellen Beleuchtungsanlagen eine enorme Rolle. Ganzheitliche Beleuchtungskonzepte erfordern ein differenziertes Betrachten von Architektur und Nutzungsgegebenheiten. Eine Lichtlösung, die sich samt Steuerungseinheit einfach und leicht bedienen lässt, auf die jeweiligen Bedürfnisse des Nutzers eingeht und auf Umgebungsbedingungen optimal reagiert, ist die Zukunft. Schon heute.

Vorteile von LED-Leuchten in Industrie und Technik

  • Aufgrund der langen Lebensdauer von LEDs von 50.000 Stunden reduziert sich der Wartungsaufwand und damit die Betriebskosten.
  • LEDs sind sehr effizient – sogar in Umgebungen, bei denen die Temperatur weit unter dem Gefrierpunkt liegt.
  • Die Effizienz der LED wird in Zukunft weiterhin steigen. Somit werden sich die positiven Effekte auf Energiebilanzen und Nachhaltigkeit eines Gebäudes verstärken.
  • LED-Leuchten sind dimmbar. Die Steuerbarkeit von LEDs ist die Basis für die Kombination mit einer Tageslicht- oder Präsenzsteuerung, die zusätzlich Energie spart.
  • LEDs können sofort wiedergezündet werden und haben keine verzögerte Anlaufphase. Somit bieten sie sofort beim Einschalten 100 Prozent Licht und sind dadurch bestens für die Sicherheitsbeleuchtung geeignet.
  • LEDs sind unempfindlich gegenüber Vibration.
  • Das flackerfreie LED-Licht verhindert den Stroboskopeffekt (Lichtblitz).