Die Lichtschranken der Serie PC50 im Gehäuseformat 50 x 50 x 17 mm3 eignen sich speziell für Anwendungen im Industriebereich. Zur Familie, die alle Erfassungsprinzipien abdeckt, gehört auch ein Reflexions-Lichttaster mit Hintergrundausblendung, der in Triangula­tions­tech­nik arbeitet. Damit detektiert der Taster das Objekt und nicht die reflektierte Lichtintensität, die Empfindlichkeit wird elektrisch angepasst. Der eingebaute Mikroprozessor erlaubt z. B. das Erfassen von flachen schwarzen Objekten, wenige Zentimeter vor einem stark reflektierenden Hintergrund. Die Betriebsspannung beträgt 10 … 30 V= , das Bauteil ermöglicht Hell- und Dunkelschaltung (NO+NC) sowie einen wählbaren Schaltausgang in NPN oder PNP. Geeignet ist es für Materialhandhabung, Palettiervorrichtungen, Förderanlagen, Sortiereinrichtungen, Fülltrichter usw. Als weitere Ausführungen gibt es Refle­xions-Lichttaster mit 10 m Schaltabstand, eine Reflexions-Lichtschranke mit Polfilter für 6 m, einen Reflexions-Lichttaster mit 1 m sowie die Einweglichtschranke mit 20 m Reichweite. Die Gehäuse bestehen aus schlagfestem, glasfaserverstärktem Polycarbonat und erfüllen die Schutzart IP 67.