Bildergalerie
Totgesagte leben länger: Die Schallplatte und mit ihr das entsprechende Abspielgerät feiert ein Comeback.
Augenschmaus und Hörgenuss: Elektronik fertigt für die Highend-Plattenspieler die Elektronik.

Kultbands wie die Beatsteaks pressen ihre neuen Lieder wieder auf Schallplatten und längst vergessene Raritäten erzielen Rekordverkaufspreise. Im gleichen Zug sind Plattenspieler zum Lifestyle-Produkt geworden. Ihre Fans schwören, dass sie ein ganz besonderes Musikerlebnis schaffen. Mittendrin sind Clearaudio und Elektron. Beide Unternehmen verbindet eine enge, seit dem Jahr 2001 währende Zusammenarbeit. Weit mehr als 15.000 Plattenspieler zwischen 1500 und 100 000 Euro verkauft das Erlangener Unternehmen Clearaudio heute pro Jahr. Nur ein paar Kilometer weiter im oberfränkischen Weißenohe wird hierzu die entsprechende Elektronik für die musikalischen Lifestyle-Produkte gefertigt. Was Clearaudio an seinem Partner Elektron schätzt, verrät Patrick Suchy, zuständig für Entwicklung & Design, Organisation und den Einkauf bei Clearaudio: „Die Flexibilität, die gleichbleibend hohe Fertigungsqualität und vor allem auch die Termintreue.“ Zudem sei die geografische Nähe zum Unternehmen ein großer Pluspunkt, der einige Vorteile für beide Seiten mit sich bringe. Nach den Wünschen und Anforderungen von Clearaudio fertigt der Elektronikfertigungs-Dienstleister Elektron die komplette Elektronik für die Geräte. Dabei handelt es sich überwiegend um Regelungsplatinen zur Motorsteuerung.

Productronica 2013: Halle B1, Stand 121