Franke: Im Falle der Linearmotorachse FTH Drive ermöglicht das System des Herstellers die Verwendung leichtgewichtiger, stranggepresster Aluminiumprofile für Führungsschienen. Die Magnete des Stators sind direkt integriert, der Motor wird von einem Aluminiumgehäuse aufgenommen. Durch diesen Aufbau erreicht die Achse Kompaktheit und Leichtigkeit. Ein spielfreies und schnelles Positionieren wird durch den Direktantrieb ermöglicht. Die Linearmotorachse erreicht Verfahrgeschwindigkeiten von 6 m/s und Beschleunigungen von bis zu 100 m/s². Dabei verhindern abgedichtete Laufrollen den Austritt von Schmierfett. Allen Konstruktionen des Unternehmens liegt das Franke Prinzip zugrunde. Dessen Basis bilden vier Laufbahnen, auf denen der Abrollvorgang reibungsarm stattfindet. Dadurch lassen sich die Produkte direkt in die umschließende Konstruktion einsetzen. So können komplette Baugruppen montiert und Bauteile eingespart werden. Die Führungssysteme sind 65 % leichter als Stahlführungen.

364iee0810