Die Linux-Distribution Debian GNU/Linux 2.2 r5 wurde am 10. Januar 2002 von der Organisation SPI (Software in thee Public Interest) freigegeben. Die Release korrigiert einige Fehler der vorigen Version und enthält darüber hinauss Sicherheits-Updates. Das Unternehmen hat schnell reagiert und bietet in seiner Kaufversion von Debian für die ausgereifte, techniklastige Distribution deutschen Installationssupport inklusive.


Das Paket beinhaltet ein deutsches Handbuch und ist über www.linuxland.de zu beziehen. Eine reine Update-CD zum Aufrüsten von 2.2 r2 auf 2.2 r5 ist ebenfalls zu haben. Das Betriebssystem selbst kann auch frei im Internet heruntergeladen werden unter www.debian.org. Hier finden sich auch nähere Informationen zu den Änderungen, die gegenüber der Version 2.2 r4 vorgenommen wurden.


Da die Distribution komplett von Freiwilligen zusammengestellt wird, sind bei der Organisation Spenden willkommen. Wer die Kaufversion über LinuxLand bezieht, spendet automatisch 50 Cent des Kaufpreises an die Organisation SPI, aber auch darüber hinaus kann man auf Wunsch direkt mit der Bestellung einen Obolus an die gute Sache weitergeben.