Mit der modularen Beschichtungslinie mit Echtzeit-Cpk kann die Produktivität einfach überwacht werden. Zudem lässt sich aufgrund der implementierten Maschinenkommunikation (Industrie 4.0) zwischen dem selektiven Beschichtungssystem Select Coat SL-940, dem automatischen optischen Inspektionssystem für Beschichtungen (ACI) FX-942UV sowie dem integrierten Aushärteofen die Produktivität bei reduziertem Platzbedarf erhöhen. Des Weiteren ermöglicht die Kommunikation zwischen SL-940 und ACI, das sowohl Ober- wie Unterseite inspiziert und einen integrierten Sensor für Schichtmessungen aufweist, die Einstellung der Geschwindigkeit des Beschichtungsvorgangs entsprechend der Trendentwicklung in der Schichtdickenänderung.

Lösungen für selektive Beschichtung hat Nordson Asymtek auf der productronica vorgestellt.

Lösungen für selektive Beschichtung hat Nordson Asymtek auf der productronica vorgestellt. Nordson Asymtek

Die In-line-Anlage für selektive Beschichtung besteht aus dem Applikationssystem Select Spray SC-350TM sowie dem 2-Komponenten-Zuführsystem (2k) AM 2.0 Series im Beschichtungssystem SL-940. Das Zerstäubersystem SC-350 verbessert die Kantenschärfe bei der Spray-Applikation, wobei der Bedarf für Abdeckungen oder eine spätere Reinigung sinkt. Das Applikationssystem AM2.0 Series ermöglicht die in-line Flüssigkeitsmischung mit genauer Prozesskontrolle, wodurch die jeweils benötigten Mischungsverhältnisse erreicht werden.Neben dem Beschichtungssystem SL-940 gab es auch den neuen Aushärteofen UV-9-LED zu sehen, mit dem eine flexible Fertigungslinie konfiguriert werden kann.

Als dritte vorgestellte Lösung wurde das Conexis System für selektives Beschichten gezeigt, das demonstrieren sollte, wie man kostengünstig Effizienz in den Beschichtungsprozess bringen kann.

Im Bereich automatisches Dispensen von Flüssigkeiten stellte Nordson Asymtek zwei neue Plattformen sowie eine neue integrierte Lösung vor: Mit dem Helios SD-960-Dispensingsystem werden laut Unternehmen bisher nicht erreichte Prozessgeschwindigkeit und Genauigkeit beim Dispensen von Produkten im Bulk sowie von zwei Komponenten (2C oder 2K) bei Wärmeleitpaste, Vergussmaterial und Verkapselung erreicht. Das 2-in1-Dispensingsystem und dem Gerätekit für die Post-Inspektion des dosierten Materials sorgen für hohe Prozesskontrolle und erlauben damit ein konsistentes Jetting von minimalen Volumen bis zu einem Nanoliter bei Sprühfrequenzen bis zu 1kHz.

Eine Kombination aus dem Flüssigkeiten-Dispensingsystem Vantage und dem IntelliJet Jetting-System ermöglicht hohe Arbeitsgeschwindigkeit und Genauigkeit bei größeren Dispensingbereichen in hochvolumigen Elektronikfertigungen. Das  neu konzipierte Dispensingsystem Vantage erhielt zur Steuerung die Software Canvas mit grafisch unterstützter Programmierung sowie vorbereiteten Benutzerassistenten.