Vorteil: Durch das LoopBack-Verfahren müssen Relais bei hochfrequenten Messungen nicht mehr auf der Leiterplatte oder Loadboards verschaltet werden. Bei erheblicher Platzeinsparung werden Signaltreue und HF-Charakteristika deutlich besser. Das Relais wurde insbesondere für Anwendungen mit hohen Datenraten entwickelt, die eine Signaltreue von bis zu 12 Gbps fordern.

Hermetisch dicht: die LoopBack Relais LB363/GLB363.

Hermetisch dicht: die LoopBack Relais LB363/GLB363.Teledyne Relays

Das LoopBack Relais ist mit den bekannten Eigenschaften des RF300 Relais ausgestattet: niedrige Verluste bei hohen Frequenzen.  Es hat zwei interne Pfade: durchgeschalteter Signalpfad und AC-Bypass.  Der durchgeschaltete Pfad hat einen direkten kapazitiven Bypass am Kontaktmaterial. Bei einer typischen LoopBack-Anwendung für automatische Testsysteme kann das zu prüfende Bauteil (DUT) seine Sende- und Empfangskanäle über die Bypässe koppeln. Das zweipolige Relais eignet sich zudem ausgezeichnet zum Messen differentieller Signale. Footprint: 20,45 x 9,52 mm; das Relais ist in THT- und SMD-Versionen verfügbar.