The Imaging Source: Eine aus zwölf Modellen bestehende Low-Cost-Kamera-Familie beruht auf CMOS-Bildsensoren und einer USB 2.0-Schnittstelle. Die Kameras haben ein robustes Gehäuse mit C-/CS-Mount-Objektiva-Anschluss und sind optional mit einem Trigger-Eingang ausrüstbar. Die Farb-, Monochrom- und Bayer-Modelle gibt es in Auflösungen von 752 x 480 bis 2 048 x 1 536 Pixeln. Die Kameras sind in wenigen Minuten in Betrieb genommen und mit einigen Codezeilen in neue oder bestehende Applikationen integriert. Treiber unter anderem für LabView, Halcon, DirectX, Twain, WDM sind beigefügt. Alle Kamerafunktionen werden per Software konfiguriert. Außerdem stehen Automodi bereit, um eine hohe Bildqualität bei wechselnden Lichtverhältnissen zu erzielen. (rm)

406iee1208