Mit den  uModul betritt Linear Technology den Markt für Stromversorgungsmodule, wie sie bislang z.B. von C&D/Datel, Syncor, Tyco, Vicor usw. angeboten wurden. Anders als deren Quarter-Brick oder 1/8-Brick  bietet LT den Entwicklern eine komplette 10-A-Schaltstromversorgung in einem LGA-Gehäuse mit winziger 15 mm x 15 mm Grundfläche und geringer Höhe von nur 2,8 mm. Der LTM 4600 ist ein synchroner mit 1 MHz getakteter DC/DC-Abwärtsregler mit Controller, integrierter Drossel, unterstützenden Leistungskomponenten einschließlich von LT selbst entwickelter Leistungs-MOSFEts ( mit geringenstem RDS(on) und kleiner Gateladung) und Kompensationsschaltung.


Der LTM4600 ist eine Mehrchip-Lösung und das erste Produkt einer neuen Familie von uModule, die die Kompetenz der Firma in den Bereichen Power Management und Spannungswandlung verstärkt. Der Eingangsspannungsbereich des LTM4600 erstreckt sich von 4,5 V bis zu 28 V. Durch eine hohe Integrationsdichte, einen synchronen Stromsteuerungsbetrieb und die Constant-on-Time-Topologie bietet der LTM4600 ein hervorragendes Einschwingverhalten und bis zu 10 A Dauerstrom (14 A Spitze) bei einem über den Lastbereich fast konstanten Wirkungsgrad von bis zu 92 %. Er vereinfacht Entwurf und Konstruktion von Stromversorgungen, benötigt nur Eingangs- und Ausgangs-Kondensatoren sowie einen einzigen Widerstand, um eine Ausgangsspannung in einem Bereich zwischen 0,6 V und 5 V zu erstellen. Die ist dann über den Temperaturbereich auf 1,5% genau.
Das LTM4600 DC/DC uModul wird wie ein IC montiert (Pick-and-Place), damit ist es auch ohne Vorbehalte in der Kfz-Edie geringe Bauhöhe ermöglicht ein Einlöten auf der Rückseite einer Platine. Große Cu-Flächen werden nicht benötigt.
Die LTM4600 DC/DC uModule haben Softstart (einstellbar über Kondensator), Cycle-by-Cycle Strombegrenzung und schützen sich selbst gegen Unter/Überspannung und Kurzschluss und zeigen schnelles Ansprechen auf Transienten. Das schnelle Einschwingverhalten des Geräts minimiert die erforderliche Ausgangs-Kapazität. Darüber hinaus können zwei LTM4600s parallel geschaltet werden, für Lastströme bis dann 20 A und mit sehr guter Stromaufteilung. Der LTM4600 wird in zwei Versionen angeboten: Standard und hohe Eingangsspannung. Der LTM4600EV arbeitet von 4,5 V bis 20 V, wogegen der LTM4600HVEV einen Betriebsbereich von 4,5 V bis 28 V besitzt.  Jedes Modul ist für einen Betrieb im erweiterten Temperaturbereich von -40º C bis 85º C ausgelegt (Güteklasse E). Der LTM4600IV und der LTM4600HVIV sind auch für garantierte parametrische Grenzen von -40º C bis 85º C (Güteklasse I) erhältlich. Die Preisstaffel beginnt bei Abnahme von 1000 Stück bei 16,5 US-Dollar bzw. bei 19 US-Dollar für die Hochvoltversion.
Die Reihe der uModule wird laufend ergänzt z.B. mit Merkmalen wie Synchron-Betrieb, Remote Sensing, Tracking, Margening und Mehrfach-Ausgang. Bei Linear beginnt mit den Modulen eine neue Ära (sb).
Über nachfolgendes InfoDirect gibt es auf vier Seiten weitere Hintergrundinformationen zum LTM4600.
InfoDirect 464EI1105