Bildergalerie
Die Brad-Micro-Change-CHT kombiniert Stromversorgungs- und Datenübertragungsleitungen in einem Stecker.
Gerd Klaiber ist europäischer Produktmanager für integrierte industrielle Produkte bei Molex in Walldorf.

Das Brad-Micro-Change-CHT-Steckverbindersystem von Molex verbindet Stromversorgungs- und Datenübertragungsleitungen in einem einzigen Stecker und senkt damit den Verkabelungsaufwand, beschleunigt die Installation und reduziert die damit verbundenen Kosten. Die umspritzte, nach der definierten Schutzart IP67 abgedichtete Schnittstelle sorgt für zuverlässige Verbindungen auch in rauen industriellen Umgebungen und eignet sich damit für Anwendungen in der industriellen Prozesssteuerung, der Automatisierungstechnik, in HKL-Anlagen und in der Telekommunikationsinfrastruktur sowie in Basisstationen.

Der Wrap-Around-Metallschirm ermöglicht die Kombination von Leistungs- und Kat5e-Datenübertragung in einem einzigen Steckverbinder ohne Beeinträchtigung von Signalintegrität und Performance. Die beiden überlappenden Hülsen leiten das Signal durch den Stecker, ohne dass Probleme von Nebensprecheffekten oder elektromagnetischen Störungen auftreten. Der Micro-Change-CHT-Steckverbinder wird derzeit im M12-Format mit Gewinde angeboten. Die Molex-Schirmtechnik des Micro-Change-Steckers beschränkt sich aber nicht auf das M12-Format, sondern andere Formfaktoren wie M16 oder M23 lassen sich auf Kundenwunsch realisieren. „Wir sind bestens gerüstet, um diese Technologie an Kundenbedürfnisse und Anforderungen anzupassen“, erläutert Gerd Klaiber, Produktmanager bei Molex.