So sieht sich Magna zum Beispiel als „Nummer 1 in Nordamerika – und zwar bei Kameras, die das Bild in Fahrtrichtung erfassen als auch bei rückwärts gerichteten Kameras“, betont Stefan Graf, Director Core Engineering bei Magna Electronics. Wo die Reise hingeht, das stellt er klar, indem er IHS mit folgenden Worten zitiert: „Im Jahr 2035 werden 54 Millionen selbstfahrende Autos auf den Straßen unterwegs sein.“

Das REB-System (Rear-AEB) bremst beim Rückwärtsfahren automatisch für Fußgänger.

Das REB-System (Rear-AEB) bremst beim Rückwärtsfahren automatisch für Fußgänger. Alfred Vollmer

Magna wird auf der IAA unter anderem ein REB-System (Rear Emergency Braking) vorstellen, das beim Rückwärtsfahren aktiv ist und zum Beispiel Fußgänger erkennt, die hinter das Fahrzeug gelangen, um im Bedarfsfall selbstständig einen Bremsvorgang einzuleiten. Hierzu nutzt Magna eine Weitwinkel-Rückfahrkamera, die Fußgänger über eine Distanz von 8 bis 12 m erkennt.

In diesem allradgetriebenen EV dient eine Brennstoffzelle als Range-Extender, während sich die Hochvolt-Batterie induktiv laden lässt.

In diesem allradgetriebenen EV dient eine Brennstoffzelle als Range-Extender, während sich die Hochvolt-Batterie induktiv laden lässt. Alfred Vollmer

Das plattformunabhängige System warnt zunächst durch akustische, visuelle oder haptische Rückmeldung vor einem Zusammenprall, leitet aber im Notfall auch einen automatischen Notbremsvorgang ein. In einem Jeep Grand Cherokee baute der kanadisch-österreichische Tier-1 seine EYERIS genannte Technologie-Plattform mit Surround-View und Objekt- Klassifikation/Fußgängererkennung ein. Im Schnelltest der Redaktion zeigte das System sehr gute Erkennungsraten. Stefan Graf zufolge plant NHTSA, die für Sicherheitsaspekte zuständige amerikanische Behörde des US-amerikanischen Transportministeriums, REB-Systeme in ihr 5-Star-Program zu integrieren.

Seite 1 von 212