Das Lidar-System von Innoviz ermöglicht eine präzise dreidimensionale Vermessung der Fahrzeugumgebung.

Das Lidar-System von Innoviz ermöglicht eine präzise dreidimensionale Vermessung der Fahrzeugumgebung. Innoviz

Das hochauflösende Lidar-System mit Solid-State-Technologie von Innoviz ermöglicht eine dreidimensionale Vermessung und erzeugt ein präzises Abbild der Fahrzeugumgebung. Das System soll sich unkompliziert in jedes Fahrzeug integrieren lassen und sich an wechselnde Licht- und Wetterverhältnisse anpassen. Die Lidar-Technologie ist eine dem Radar verwandte Methode zur optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung, verwendet jedoch anstatt Radiowellen Laserlicht für die Detektion. Sie stellt einen wesentlichen Faktor für die Einhaltung von Leistungs- und Sicherheitsniveaus für das autonome Fahren dar. Mit dem System von Innoviz sollen alle Automobilstandards erfüllt und gleichzeitig Kosten- und Größeneinsparungen möglich sein.

„Wir freuen uns sehr, mit Innoviz und seinem großartigen multidisziplinären Team zusammenarbeiten zu dürfen. Auf diese Weise erhält Magna Zugang zu einer vollständigen Palette von Sensorsystemen – das heißt Kamera-, Ultraschall-, Radar-Fusions- und Lidar-Systeme –, mit denen wir unserem Ziel eines vollautonomen Fahrzeugs wieder einen Schritt näherkommen.“ erklärte Swamy Kotagiri, Chief Technology Officer bei Magna. Innoviz stellt Prototypen des Systems auf der CES 2017 vom 5. bis 8. Januar am Stand von Magna (Nr. 5936) in der Nordhalle des Las Vegas Convention Center vor.