Die technischen Daten der AC-Lüfter der Serien KAxxx bleiben durch den Materialwechsel auf das Leichtmetall Magnesium unverändert.

Die technischen Daten der AC-Lüfter der Serien KAxxx bleiben durch den Materialwechsel auf das Leichtmetall Magnesium unverändert.Sepa

Die Verarbeitung erfolgt durch Gießen. Das Verfahren ist zwar etwas teurer als die bisherige Methode, bietet aber mehrere Vorteile. Die durch den Lüftermotor erzeugte Wärme kann über den Metallrotor deutlich besser abgeführt werden und bleibt kühler. Dadurch wird die Isolation weniger belastet und die Lebensdauer der Kugellager steigt. Der Rotor wird, wie auch der Lüfterrahmen, durch eine schwarze Pulverbeschichtung veredelt. Auch dies bewirkt eine Verbesserung. Die pulverbeschichtete Oberfläche des Rahmens ist glatter und weniger empfindlich als beim sonst üblichen Lackieren.

Die technischen Daten der AC-Lüfter der Serien KAxxx bleiben durch den Materialwechsel unverändert. Die Größen 120 mm × 120 mm × 38 mm und 172/150 mm × 51 mm sind bereits ab Lager mit dem hochwertigeren Magnesiumrotor lieferbar (Vertrieb: Sepa). Andere Größen folgen demnächst.