Die magneto-inkrementalen Drehgeber erreichen eine hohe Taupunktfestigkeit, eignen sich für sehr große Winkelbeschleunigungen und sind auch in anwendungsspezifischen Ausführungen zu haben. Eine sichere, zuverlässige Funktion in rauer Umgebung sowie ein niedriger Einbau- und Wartungsaufwand sind weitere Merkmale. Die Drehgeber haben berührungslos arbeitende magnetische Abtastsysteme sowie eine Impulsscheibe aus Stahl (Zahnrad). Sie zeigen eine hohe elektromagnetische Verträglichkeit, sind robust und unempfindlich gegen Verschmutzungen, Feuchtigkeit (Schutzart bis IP 67), Schock sowie Vibration und decken einen Einsatztemperaturbereich von -40 bis +120 °C ab. Integrierte Doppelkugellager, eine flexible und verdrehsteife Kupplung sowie ein stabiler Montagefuß für Wellenbelastungen bis 500 N zählen ebenso zu den Merkmalen wie die Schockfestigkeit bis 200 G, die Vibrationsfestigkeit bis 30 G, 1.500 Impulszahlen von 10 bis 10.680 Impulsen pro Umdrehung und ein optionaler Tachoausgang in Form eines linearen, drehzahlabhängigen Analogausgangs.