603iee0315-microsens-nm3.jpg

Microsens

Microsens: Insbesondere beim Übertragen sensibler Daten gilt es, die Netzwerkkonfiguration gezielt vor unerlaubten Zugriffen zu schützen. Dazu bieten die Module gleich mehrere Optionen: Alle Zugriffe auf die Konfiguration erfolgen über sichere, verschlüsselte Protokolle wie SSH, HTTPS oder SNMPv3. Jeder Zugriff erfordert zudem ein Einloggen in das System mit gültigen Nutzerrechten. Das Benutzermodell ermöglicht die Vergabe abgestufter Rechte analog zu SNMPv3. Zusätzlich kann der integrierte Radius-Client Anwender zentral authentifizieren. Darüber hinaus werden Tacacs+ und die Nutzung von Access-Control-Listen unterstützt. Das NM3-Modul mit einem Vier-Port Gigabit Ethernet Switch belegt einen Slot im Chassis. Dagegen verfügt NM3+ über insgesamt sechs Gigabit-Ethernet-Ports, einen USB-Erweiterungsanschluss und zwei potentialfreie digitale Ein- und Ausgänge. Aufgrund der zusätzlichen Schnittstellen belegt es zwei Slots. Beide Module lassen sich über einen RS232-Anschluss mit einer Konsole verbinden.