15550.jpg

Ab dem 1. Juli 2008 wird die Wittenstein-Gruppe, Igersheim, alle Geschäftseinheiten und internationalen Tochtergesellschaften unter der Marke Wittenstein präsentieren. Der Hersteller für mechatronische Antriebstechnik will damit sein vielseitiges Betätigungsfeld verdeutlichen. Die Unternehmensgruppe umfasst rund 60 Tochtergesellschaften und Vertretungen in 40 Ländern mit den Bereichen Antriebstechnik, Verzahnung, Elektronik, Motorentechnologie, Industrie- und Sondertechnik, Antriebsysteme im und am Menschen, die Luft- und Raumfahrt sowie Simulationtechnologie. Ab dem 1. Juli heißt Alpha Getriebebau dann Wittenstein Alpha. Die anderen Unternehmen haben Wittenstein bereits im Namen, treten aber unter einheitlichem Logo in neuer Hausfarbe auf.