Am 27. Juni 2006 hatte Marvell die Zustimmung zur Übernahme des Mobilfunk- und Anwendungsprozessorgeschäfts von Intel für USD 600 Mio. plus Übernahme bestimmter Verbindlichkeiten durch Marvell angekündigt. Zusammen mit diesem Kauf übernimmt Marvell ausserdem ein Patentportfolio, das Mobilfunk- und Anwendungsprozessortechnologien umfasst. Dieser Kauf schafft für Marvell eine starke Präsenz im wachsenden Marktsegment für Mobilfunk-Baseband- und Anwendungsprozessoren, die in mobilen Endgeräten und Smart-Handheld-Geräten verwendet werden.

„Die Mission Marvells besteht darin, ein langfristig führender Anbieter im Markt für Mobilfunk- und Verbraucherelektronik zu sein“, sagte Dr. Sehat Sutardja, Vorsitzender, Präsident und CEO von Marvell. „Durch die Erweiterung unseres breiten, vielseitigen Produktportfolios um Mobilfunk-Baseband- und Anwendungsprozessoren erweitern wir die Reichweite der Marvell-Technologie, um eine zunehmende Anzahl von Verbrauchergeräten und Endmärkten zu erreichen.“ Im Zusammenhang mit der Übernahme zahlte Marvell USD 600 Mio. in bar als Kaufpreis. Darüber hinaus schloss Marvell eine zuvor angekündigte vorrangige Laufzeitkreditfazilität mit einem Gesamtkapitalwert von USD 400 Mio. ab, die zusammen mit den verfügbaren Barmitteln verwendet wurde, um den Kaufpreis für die Übernahme zu begleichen. Marvell wird u.U. während des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2007 eine einmalige Belastung für erworbene laufende Forschungs- und Entwicklungskosten ausweisen.

Der Betrag dieser Belastung, sollte er ausgewiesen werden, wurde bislang noch nicht bestimmt. Mit dieser Übernahme wird Marvell eine Prozessorenfamilie (Codename: Monahans) für Mobilfunk- und Embedded-Anwendungen entwickeln und vermarkten. Diese Produkte basieren auf der dritten Generation der Intel Xscale(R )-Technologie. Diese Prozessorfamilie, die bereits in grossen Stückzahlen ausgeliefert wird, bietet eine umfassende Bandbreite von Leistungs-, Energie- und Integrationsniveaus, die auf die Anforderungen zahlreicher Hörer, Smartphones, Handhelds und Verbraucherelektronikgeräte eingehen.

Die Monahans-Familie wird eine verbesserte Leistung und eine längere Batteriehaltbarkeit bieten, die erweiterte Anwendungen ermöglichen, die Endverbrauchern ein reichhaltigeres Erlebnis, geringeren Stromverbrauch und Multitasking-Fähigkeit bieten, was sowohl die Kundenzufriedenheit als auch die allgemeine Nutzung steigert. Marvell erhöht auch weiterhin seine Investitionen in die Entwicklung hochgradig integrierter CPU-Familien wie Feroceon“ und Monahans“, die die Grenzen der MIPS/mw-Fähigkeiten mobiler Endgeräte der nächsten Generation sprengen.