Überzeugt mit Vorteilen, wie Robustheit und Zuverlässigkeit, zudem mit hohem Wirkungsgrad und Modularität: die MGE Galaxy 3500.

Überzeugt mit Vorteilen, wie Robustheit und Zuverlässigkeit, zudem mit hohem Wirkungsgrad und Modularität: die MGE Galaxy 3500.

APC by Schneider Electric hat mit der MGE Galaxy 3500 ein universell einsetzbares, dreiphasiges USV-System eingeführt, das sich mit Vorteilen, wie optimierter Stellfläche, Parallelschaltfähigkeit und robustem Schrankgehäuse für unterschiedliche Applikationen eignet, angefangen von kleinen Rechenzentren und elektrischen Versorgungsräumen bis hin zu anspruchsvollen Industrieumgebungen. Das Gerät gibt es in diversen Leis­tungsgrößen von 10 bis 40 Kilovoltampere sowie als Einzelblockanlage. Zudem lassen sich bis zu vier Anlagen zur Leistungserhöhung und/oder Redundanz parallel schalten. „Die MGE Galaxy 3500 ermöglicht den Austausch von Batterien im laufenden Betrieb und bietet damit reduzierte Ausfall- und skalierbare Autonomiezeiten“, stellt Andreas Gehrmann, Marketing Manager Region DACH & Israel bei APC by Schneider Electric in München die Vorteile in den Mittelpunkt und fährt fort: „Sie bietet Hochleistungstechnik und einen großen Funktionsumfang in einem kompakten Design. So kann sie auch in Umgebungen mit geringem Platzangebot eingesetzt werden. Durch die Online-Doppelwandler-Topologie ohne Umschaltzeiten und perfekte Regelung der Ausgangsspannung sowie -frequenz eignet sich die USV ideal für die Absicherung von Prozesssteuerungen, automatisierten Fertigungsanlagen und Leitständen.“ Die MGE Galaxy 3500 ist durch ein verstärktes Stahlgehäuse mit zwei Millimeter starker Front- und Deckenplatte in Schutzklasse NEMA 12/IP51 vor Schmutz und Tropfwasser sowie ähnlichen rauen Umgebungsbedingungen geschützt. Die USV verfügt über einen Wirkungsgrad von 96 Prozent. (eck)