2015 stagniert die Produktion des deutschen Maschinenbaus. Auch die Aussichten für 2016 tendieren zu einem Nullwachstum.

2015 stagniert die Produktion des deutschen Maschinenbaus. Auch die Aussichten für 2016 tendieren zu einem Nullwachstum. Bosch

Olaf Wortmann aus der Abteilung Volkswirtschaft und Statistik beim VDMA brachte keine Rekordzahlen zu der diesjährigen SPS mit: Sollten sich keine Überraschungen mehr ergeben, stagniert die Produktion 2015. Über den gesamten Maschinenbau hinweg betrug die Kapazitätsauslastung im Juli 84,8 % und lag damit knapp unter dem langjährigen Branchendurchschnitt. Das Jahr 2015 bleibt damit hinter den Erwartungen der Konjunkturforscher zurück. Ähnlich sieht der VDMA für 2016 keine wesentlichen Änderungen voraus. „Wir werden es auch 2016 mit der Null zu tun haben“, so Wortmann. Politische Krisen, schwächelnde Märkte wie China und andere Entwicklungs- und Schwellenländer trüben laut dem Experten die Investitionslaune. Positiv fiel die Maschinenausfuhr nach Nordamerika aus. So sind die USA zum größten Exportmarkt für Deutschland geworden, nicht zuletzt aufgrund des positiven Wechselkurses. Das Wachstum betrug hier 14 %. Anders dagegen Europa: „Den EU- und Schwellenländern geht die Puste aus“, fasste es Wortmann zusammen.

Im Bereich der elektrischen Automation geht es dagegen aufwärts. Dr. Thomas Bürger, Vorstandsvorsitzender im Fachverband Elektrische Automation, sprach von einem voraussichtlichen Umsatzwachstum von 8 % im Jahr 2015. Dies übertrifft deutlich die Prognose des VDMA vom Frühjahr (4 %). Weiterhin positiv sind die Auftragseingänge: Von Januar bis September stiegen sie um 7 %. „Wir erwarten für das Gesamtjahr 2015 einen Zuwachs in beiden Bereichen im hohen einstelligen Bereich“, sagte Bürger. Insbesondere die Auslandsmärkte – speziell die Euro-Länder – würden dazu beitragen. Auch alle Teilbereiche der elektrischen Automation sind bislang im Plus: ‚Sensorik‘ hatte von Januar bis August einen Auftragseingang von plus 10 % und eine Umsatzsteigerung von 11 %, ‚Steuerungstechnik‘ meldete 5 % mehr Auftragseingänge und ein Umsatzplus von 6 %. Für 2016 geht der VDMA-Fachverband von einem Umsatzplus von 6 % aus.