ProSyCon und ProNumeric erfüllen in Kombination mit entsprechender IPC-Hardware die Anforderungen an eine industrielle Steuerung. Mit ProSyCon werden die SPS-Steuerungen des Herstellers nach oben abgerundet. Vor allem mit dem I/O-System RIO bildet sie mit dem Feldbus CANopen eine effektive Verbindung zur Aktor-/Sensor-Ebene. Um einen geregelten Shutdown bei einem Spannungsausfall sicher zu stellen und gleichzeitig Netzstörungen auszufiltern, ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) eingebaut. Das ergonomische Bedienfeld entspricht den HÜMNOS-Richtlinien.


Die Eingabe wird durch die farbigen Tastengruppen sowie das TFT-Farbdisplay mit seinen Softkeys erleichtert. Für den Einsatz der Steuerung ProNumeric ist eine Maschinensteuertafel mit integriertem Handrad zu haben. Diese CNC-Steuerung ist ein offenes, flexibles Automatisierungssystem. Für die Maschinenbedienung bildet das Windows-Betriebssystem die offene Plattform für viele Visualisierungsprogramme und für Technologie-Software wie CAD- und CAM-Pakete.