Matrix Technologies (www.m-xt.com), Hersteller von Highspeed-Röntgensystemen, erweitert sein Geschäftsfeld und eröffnet eine Niederlassung in Shenzhen, China. Das Unternehmen adressiert insbesondere mit seinen modernen Inline-Lösungen den wichtigen Markt der klassischen Baugruppenfertigung in Fernost. Auch im Umfeld Materialanalyse von Alu-Gussteilen wird der Hersteller seine Aktivitäten intensivieren und verstärkt die dort an Bedeutung gewinnende Automobilindustrie ansprechen.

 „Das Gros der Matrix-AXI-Installationen liegt bei global operierenden Kunden mit Fertigungsstätten auch in Asien. Eine verstärkte Präsenz in dieser Region liegt für uns daher auf der Hand. Dieser Schritt ist, ergänzend zu dem bereits angelaufenen Aufbau unseres weltweiten Distributionsnetzwerks, auch strategisch wichtig. Wir sichern damit frühzeitig die Vertriebs- und Supportkompetenz mit einem eigenen Büro in China ab,“ erklärt Eckhard Sperschneider, Geschäftsführer Matrix Technologies. Das kürzlich eröffnete Vertriebs- und Servicebüro in der boomenden Region um Shenzhen wird von Howard Zhou Jianquan geleitet. Der gebürtige Chinese bringt langjährige Erfahrung in den Bereichen der Baugruppenfertigung und Elektronik mit. Er unterstützt vor allem die ansässigen Kunden, wie z. B. Harman Becker, in technischen und vertrieblichen Fragen.