Mit der Ladungspumpe MAX5008 von Maxim kann die Strombegrenzung von 1 mA bis 150 mA eingestellt werden. Dieser Baustein ist auch vor Kurzschlüssen beliebiger Dauer sowie vor Übertemperatur geschützt. Ein IC-Ausgang geht auf logisch Null und warnt damit den Mikroprozessor, dass der Ausgangsstrom die Begrenzung überschritten hat oder dass die Ausgangsspannung nicht mehr geregelt werden kann. Mit einem Eingangsspannungsbereich von 2,9 V bis 5, 5 V kann er bis zu 125 mA Ausgangsstrom liefern. Mit einer Schaltfrequenz von 1 MHz reichen ein Widerstand und vier kleine Keramikkondensatoren aus, um die Spannung von 3 V auf 5 V zu bringen. Der IC arbeitet im erweiterten Temperaturbereich (-40 °C bis 85 °C) und ist in einem 10-poligen micromax-Gehäuse mit 1,1 mm Höhe untergebracht.