Dr. Werner Röhrs: Um hochempfindliche elektronische Messgeräte von Schwingungen zu entkoppeln, kommen die Mehrdrahtfedern des Herstellers als Puffer zwischen Messgerät und Aufhängung zum Einsatz. Die Federn nehmen die Schwingungen auf, dämpfen sie, sodass nur noch ein Bruchteil der ursprünglichen Schwingungen die Messgeräte belasten. Außerdem schützen Mehrdrahtfedern vor schlagartigen Stößen, da bei Annäherung an die Blocklänge die auftretende Reibung zwischen den einzelnen Litzendrähten Stöße weich abfedert. Dies verhindert ein Durchschlagen der Feder. Hinzu kommt, dass bei Drahtbrüchen innerhalb der Litze die Mehrdrahtfeder wenig an Kraft verliert und somit für erhöhte Betriebssicherheit sorgt. Die Federn werden aus Qualitätsfederstahl gefertigt, und sind im Gegensatz zu Gummifedern beständig gegen Öle und UV-Strahlung, sowie unabhängig von Temperaturschwankungen.

716iee0109