Als Universal-Konverter verbindet der DeviceMaster UP serielle Geräte über Profinet, Ethernet/IP oder Modbus/TCP mit PLC. Der Server ist an ein Netzwerk angeschlossen und nutzt das industrielle Ethernet. Er erlaubt die schnelle Erfassung von Schlüsseldaten, z. B. Lager- und Rohmaterialbestände, Paketgewichte oder sonstige Informationen. Bis zu 32 Geräte lassen sich pro Einheit anschließen, wobei die Anwendungssoftware kompatibel mit COM-, TTY- und TCP-Anschlüssen ist. Die Konfiguration basiert auf Web-Browser.


Für die Überwachung und Steuerung steht die zugehörige Software PortVision zur Verfügung. Diese erlaubt auch die Auswahl von Anschlüssen, die RS232, RS422 und RS485 unterstützen. Darüber hinaus erkennt die Software jeden am Netzwerk angeschlossenen DeviceMaster und stellt ihn detailliert grafisch dar. Der aktuelle Betriebszustand und sonstige Daten lassen sich in Echtzeit abrufen. (mr)