Zwei verschiedene Messdaten-Erfassungs-Systeme für robusten und portablen Einsatz stellt Gould Nicolet mit dem C-DAQ und dem C-DAQ PRO vor. Mit DC- oder Batteriebetrieb, extremer Robustheit und weitem Temperaturbereich sind eignen sie sich für den Einsatz im Kfz.


Beide Geräte bestehen aus einem Grundsystem mit integriertem Prozessor, Batteriepufferung und Speicher. Dieser besteht sowohl aus internem RAM als auch aus CompactFlash- bzw. PCMCIA-Wechselspeicher. Die Systeme unterscheiden sich dabei durch die Summenabtastrate und die Kanalzahl. Mit dem C-DAQ-PRO sind Abtastraten bis 200 kS/s Summe und weit über 100 Kanäle möglich.


Mittels Steckplätzen werden die Grundgeräte für analoge und digitale Signalerfassung konfiguriert. Analoge Eingänge sind verfügbar für DC-Signale, Messbrücken, ICP´s und Thermoelemente. Die Digital-Eingangsmodule bieten Couter/Timer oder echte Frequenz- und Drehzahlmessung, die Erfassung binärer Statussignale und die Ankopplung an den CAN-Bus, um Signale aus diesem auszulesen und zeitgleich mit den analogen Kurven zu speichern. Auch ein GPS-Modul zur Positionserfassung ist verfügbar. Eine komplette Einstell- und Analysesoftware unter Windows bietet komfortable Bedienung und verschiedene Echtzeit-Rechenfunktionen wie Histogrammen, Rainflow- oder Time at Level-Analyse. Datenübertragung in Fremdprogramme wie EASE, nCode, MATLAB, RPC III, DIADEM oder Famos ist möglich.