Mit dem MGCplus-System und dem Mehrkanal E/A- Einschub ML78 lassen sich gemessene physikalische Größen direkt zum Zustand des Messauf-baus in Bezug setzen. Pro Mehrkanaleinschub gibt es 10 analoge Ausgänge sowie 16 digitale Ein- und Ausgänge. Jeder beliebige Kanal ist auf die analogen Ausgänge legbar und die Ausgänge auf definierte Pegel setzbar. Im Bereich von ±10 V sind die analogen Ausgangsspannungen frei skalierbar. Die digitalen Ausgänge lassen sich mit vielfältigen Funktionen belegen: Zum Beispiel Grenzwertverknüpfungen von bis zu 120 Kanälen – das Ergebnis wird anschließend auf beliebige Digitalausgänge gelegt.


Ebenso sind sie für Übersteuerungsmeldungen für Gruppen von MGCplus-Kanälen nutzbar oder über einen externen Softwarebefehl setzbar. Es besteht die Möglichkeit der Fernsteuerung, z. B. das synchrone Nullsetzen, Tarieren etc. von Gruppen von Kanälen und das Synchronisieren des internen Kurvengenerators. Das kompakt und modular aufgebaute System bietet präzise Messtechnik, komfortable Datenerfassung und direkte Anbindung an die Steuerelektroniken.