Quelle: MF Instruments

Quelle: MF Instruments

MF Instruments: Es stehen wahlweise Messmodule mit sechs Universalkanälen, Multiplex-Messmodule mit zwölf Kanälen und DMS-Module mit sechs Kanälen zur Verfügung. Über die Irig-Funktion lassen sich mehrere Geräte synchronisieren. Alle Kanäle sind voll isoliert und ermöglichen derzeit Messungen bis 1000 VDC. Die Auflösung beträgt 14 Bit bei den Universalkanälen und 16 Bit bei den Multiplex- und DMS-Kanälen. Messungen erfolgen mit einer Abtastrate von max. 1 MS pro Kanal. Eine 500 GB Festplatte und 128 MWorte Kartenspeicher runden das Bild ab. Die Bedienoberfläche des Monitors ist intuitiv. Das Gerät unterstützt viele automatische Messungen, verschiedene Triggermöglichkeiten, Leistungsanalyse, Echtzeit-FFT-Analyse, XY-Mode usw. Im Expert-Mode besteht Zugriff auf alle Parameter des Setups, dagegen erlaubt der User-Mode nur eingeschränkten Zugriff. Für die Fernsteuerung und den Download der Messungen stehen sechs USB-Schnittstellen, LAN-Interface und Wifi-Kommunikation bereit. Ein vierkanaliges Modul mit 5 MS/s Abtastrate ist in Vorbereitung.