Im niederbayerischen Verteilzentrum eines Automobilkonzerns sorgt der Static Dimensioner für eine schnellere, exaktere und flexiblere Abwicklung des weltweiten Ersatzteilversands als es dort bislang möglich war. Denn bisher erfassten Mitarbeiter des Autoherstellers die von Zulieferern eingehenden Teile im Wareneingang per Hand und trugen sie anschließend in das konzerneigene ERP-System ein. Bei der Klassifizierung von über 400 000 verschiedenen Ersatzteilarten sowie für jedes Fahrzeugmodell neu hinzukommende Artikel entstand ein sehr hoher personeller und zeitlicher Aufwand, verbunden mit Messdifferenzen und Eingabefehlern. Für den globalen Versand, Export und die reibungslose Zollabwicklung sollten die Stammdaten jedoch stets exakt vorliegen.

Die neue Bildverarbeitungslösung ermittelt nun die exakten Maße sowie das Gewicht der Artikel, damit die passende Umverpackung ausgewählt und der Artikel als Original-Markenersatzteil aufbereitet werden kann. Dies gelingt mithilfe eines LED-Lichtgitters (Messauflösung 5 mm), das robuste und präzise Daten für Länge, Breite und Höhe beliebig geformter Güter liefert: Die industrielle Wägetechnik ist für alle Artikel bis zu einem Maximalgewicht von 50 kg geeicht und bewegt in der größten Standardausführung Güter mit einer maximalen Abmessung von 1,25  x 0,85 x 0,65 m unter dem Lichtgitter hindurch. Ein Logistikmitarbeiter identifiziert per Barcode-Scan den Artikel, die Übergabe und Zuordnung der ermittelten Daten an SAP erfolgt automatisiert via einer von Framos bereitgestellten und auf das individuelle ERP angepassten Datenschnittstelle. So können neue Daten schnell, personenunabhängig und fehlerfrei erfasst werden. Bereits bestehende Datensätze werden im ERP-System korrigiert und über festgelegte Datenprotokolle in das firmeninterne Netzwerk eingebunden.

Mithilfe eines LED-Lichtgitters lassen sich mit dem Static Dimensioner Länge, Breite und Höhe beliebig geformter Güter erfassen.

Mithilfe eines LED-Lichtgitters lassen sich mit dem Static Dimensioner Länge, Breite und Höhe beliebig geformter Güter erfassen. Framos

Auch die Oberfläche der Artikel spielt keine Rolle: „Im Gegensatz zu laserbasierten Verfahren liefert der Static Dimensioner auch bei teiltransparenten, schwarzen oder glänzend-reflektierenden Artikeln korrekte Ergebnisse“, erläutert Dr. Simon Che’Rose, Entwicklungsleiter bei Framos Imaging Systems. Einlagerung und Transportschutz erfolgen dadurch effizienter. Daneben sorgt die speziell auf den Automobilkonzern angepasste Software mit einer intuitiven und individuellen Bedienoberfläche anhand von Bildverarbeitungsalgorithmen dafür, dass auch Teile mit runden, verwinkelten oder veränderbaren Formen wie Kabelbäume, Kühlschläuche oder Bremsleitungen präzise in ihren Dimensionen vermessen werden.

Zusätzlich zur automatisierten Artikelerfassung nimmt eine hochauflösende Industriekamera – hier die 2-Megapixel-Kamera Smartek Vision, die mit dem IMX249-CMOS-Global-Shutter-Sensor von Sony ausgestattet ist – Bilder der Ersatz- und Zubehörteile auf, die zusammen mit den Messdaten abgespeichert und dokumentiert werden. Bei der hohen Anzahl an Artikeln erleichtert das dazugehörige Foto die einwandfreie Identifikation durch den Mitarbeiter. Mit einem optional erhältlichen Batteriepack ist das Gerät auch mobil einsetzbar, zum Beispiel direkt in Entladezonen.

Verbesserte Datenqualität

Für den Automobilkonzern haben sich mit Einsatz des Messsystems mehrere Aspekte bei der Modernisierung der intralogistischen Prozesse verbessert: Oberstes Ziel war es, die Artikeldaten beziehungseise die Stammdaten im ERP-System genauer zu erfassen. Hier sorgt das Gerät für eine konstant präzise und personenunabhängige Einpflege. Quasi jeder ist in der Lage, das Gerät zu bedienen und das Messergebnis hängt nicht mehr von der ausführenden Person ab. Bei einer Einarbeitungszeit von unter zehn Minuten für fachfremde Mitarbeiter, lassen sich sowohl der Personaleinsatz flexibler planen als auch externe Dienstleister leichter einbinden. Die automatisierte Erfassung vereinfacht zusätzlich die Arbeitsabläufe: Ersatzteile werden schneller eingelagert, verarbeitet und weiterversendet.

Kaufmännische Prüfung einfach möglich

Auf dem Display erhalten Mitarbeiter eine Übersicht des gemessenen Artikels.

Auf dem Display erhalten Mitarbeiter eine Übersicht des gemessenen Artikels. Framos

Der Static Dimensioner unterstützt in nahezu allen Industrien, der Versandlogistik sowie im Sektor E-Commerce Logistikprozesse im Warenein- und -ausgang. Insbesondere Unternehmen mit häufig wechselndem Portfolio ohne eigene Fördereinheit profitieren davon. Durch das kombinierte Messen von Volumen und Gewicht sowie die Direkterfassung und Übertragung in die angeschlossenen Warenwirtschaftssysteme wird beispielsweise eine Lageroptimierung in Echtzeit mit Stückgut-Sortierung und Lagerplatzberechnung ermöglicht. Im Rahmen der Lieferüberprüfung lässt sich auf Basis der in SAP eingespielten Daten eine kaufmännische Prüfung vornehmen. Die Datenzusammenführung und Identifikation unterstützt die anschließende Kommissionierung. Im Cargo- und Frachtmanagement ist auf Basis der ermittelten Stammdaten eine bessere Ladeplanung möglich. Außerdem hilft der Static Dimensioner bei der Wahl des passenden Ladehilfsmittels und bestimmt die geeignete Kartongröße. Das zu verschickende Leervolumen verringert sich. Kosteneinsparungen und Mehreinnahmen lassen sich mit einer stammdatenbasierten Frachtkostenoptimierung inklusive automatischer Rechnungsstellung und Nachberechnung erzielen.

Technik im Detail

Für Unternehmen ohne Förderanlage

Anders als der Static Dimensioner ist das System VLG für Förderanlagen ausgelegt.

Anders als der Static Dimensioner ist das System VLG für Förderanlagen ausgelegt. Framos

Der Static Dimensioner basiert auf dem Messsystem VLG, das zur Stammdatenerfassung, Qualitätskontrolle und vollautomatischen Kommissionierung geeignet ist. Der Static Dimensioner unterscheidet sich darin, dass er als Stand-alone-Lösung funktioniert und Anwender anders als beim VLG keine Förderanlage benötigen.

Die Messsysteme sind in Standardausführungen zwischen 50 x 50cm und 3 x 3m Messgröße mit Auflösungen von 2,5 mm bis 10 mm erhältlich oder lassen sich individuell anpassen.

Je nach Einsatzzweck können Komponenten wie Barcode-Scanner, OCR- und RFID-Reader, Lasermesssysteme, Kameras oder Waagen erweitert werden.