Die Messverstärker der Serie SIM91X gibt es mit drei Einschüben mit unterschiedlichen Verstärkungsfaktoren und Bandbreiten. Das modulare System besteht aus einem Rahmen und einer Vielzahl von Einschüben zur Konfiguration des individuellen Messracks. Bis zu 16 Messverstärker können pro Einschubrahmen betrieben werden. Die Bandbreite der Verstärker liegt bei 100 kHz mit hoch- (100 MOHM) oder niederohmiger (100 kOhm) Impedanz oder bei 350 MHz durch 50 Ohm-Eingang. Das Modell SIM911 liefert ein Eingangsrauschen von 1,8 nV/rt.Hz gemessen bei 1 kHz. Symmetrische Eingänge sind vorgesehen.


Zur Wahl stehen die Modelle SIM910, -911 und -914. Um den Einbau des Geräts in computergesteuerte Messsysteme zu ermöglichen, ist eine optionale IEC-Bus-Schnittstelle vorgesehen, über die alle Geräteparameter von extern setzbar sind. Serienmäßig ist eine V.24-Schnittstelle implementiert.