Mit den galvanisch vernickelte Endgehäusen lässt sich der EMI-/RFI-Schutz sicherstellen.

Mit den galvanisch vernickelte Endgehäusen lässt sich der EMI-/RFI-Schutz sicherstellen. Harwin

Mithilfe dieser Endgehäuse, die sowohl bei Neuinstallationen als auch alternativ zur Durchführung von Änderungen der laufenden Produktion einsetzbar sind, können Ingenieure zum einen die mechanische Widerstandsfähigkeit auf ein neues Niveau setzen als auch den erforderlichen EMI-/RFI-Schutz sicherstellen. 

In den Kabelbuchsen ist eine Ansteckfunktion enthalten, die über eine Litzenabschirmung zur Wirkung kommen kann. Ein großes elliptisches Eingangsloch erleichtert die Platzierung der Litzen, und eine Auswahl von Schlitz- oder Sechskant-Abdrückschrauben auf jeder Seite sichert die Verbindung und sorgt für die Zugentlastung. Das Stecker-Endgehäuse ist für den Schalttafeleinbau ausgelegt und sowohl mit Kabel- als auch mit vertikalen Leiterplatten-Steckverbinderbauformen kompatibel. Sobald der Steckvorgang zwischen Buchse und Stecker abgeschlossen ist, steht eine vollständige 360-Grad-EMI/RFI-Abschirmung zur Verfügung. Unterstützt wird ein Arbeitstemperaturbereich von -55 bis +125 °C.

Die Endgehäuse sind in Verbindung mit den Datamate-Steckverbinder-Produktfamilien J-Tek und Mix-Tek einsetzbar – wobei sowohl Signal- und Energieversorgungs- als auch Koax-Verkabelungen untergebracht werden.