Das Kit ermöglicht die einfache Evaluierung Strom sparender HF-Kommunikationsverbindungen für Embedded-Control-Anwendungen. Das rfPIC Development Kit 1 arbeit zusammen mit dem PICkit 1 Flash Starter Kit und enthält Sender- und Empfangsmodule mit den Frequenzen 315 MHz und 433 MHz.


Die Empfängermodule enthalten den rfRXD0420, der sich direkt am PICkit 1 Development Board anschließen lässt. Die Module sind getrennt erhältlich, womit sich auf der Basis des gleichen Moduls mehrere Prototypen herstellen lassen, ohne dabei eigene HF-Designs entwickeln zu müssen. Sämtliche Designdateien sind verfügbar, sodass Anwender ihr Moduldesign in Applikationen migrieren können, die geringere Kosten bei der Volumenfertigung bieten. Zu den Zielapplikationen der rfPIC-Familie zählen Fernsteuerungsapplikationen, drahtlose Sensorik, Kfz-Elektronik und Home Security.


Die eigenständigen Sendemodule rfPIC12F675 basieren auf einem PICmicro 20-Pin-Flash-Mikrocontroller, der einen UHF-Sender enthält. Die Sendemodule bieten Tasteneingabe für Fernsteuerungsfunktionen und analoge Eingänge, die zur Evaluierung des MCU-A/D-Wandlers dienen. Der Code lässt sich mithilfe Microchips integrierter Entwicklungsumgebung MPLAB entwickeln; die Programmierung der MCU erfolgt durch den einfachen Anschluss der Module an das PICkit 1 Flash Starter Kit. Um das rfPIC Entwicklungs-Kit zu gewinnen, besuchen Sie die unten genannte Website bis zum 30.6.2006.