Mit dem μPD78F0338 stellt RUTRONIK einen Controller der 78K-Familie von NEC vor. Die Familie zeichnet sich durch das ausgeprägte Kompatibilitätskonzept bezüglich der verschiedenen Controllerserien aus, d.h., dass unter anderem die meisten bereits vorhandenen 78K0-Tools (wie In-Circuit Emulator, Entwicklungsumgebung etc.) problemlos weiterverwendet werden können. Als Besonderheiten besitzt der pPD78F0338 einen integrierten LCD Controller/Driver mit Spannungsvervielfacher, einen 10-kanaligen 10-bit Analog/Digital-Wandler und einen 8-bit Digital/Analog-Wandler.


Je nach gewähltem Derivat ist der on-chip LCD-Controller/Treiber in der Lage, bis zu 40×4 LCD-Segmente anzusteuern. Mittels eines externen Widerstandes kann dabei die Helligkeit des Displays stufenlos reguliert werden. Da die Wandlungsbereiche vom A/D-Konverter, als auch vom D/A-Konverter extern bestimmt werden, ist ihre absolute Auflösung praktisch beliebig einstellbar. Selbstverständlich bringt der μPD78F0338 aber auch eine umfangreiche Standardperipherie mit: zwei 16-Bit und drei 8-Bit-Timer/Event Counter, serielle Schnittstellen (SIOs und UART), bis zu 70 I/Os, Watch Timer und Hardware-Watchdog. Mit 2,5 KB RAM und bis zu 60 KB ROM bzw. Flash Memory ist er für komplexere Steuerungsaufgaben gut gerüstet.