Microsemi, ein führender Anbieter von Halbleiterlösungen, hat heute einer Vereinbarung zum Kauf von Vitesse Semiconductor zugestimmt. Das Gebot von 5,28 US-Dollar pro Aktie, durch ein Barangebot, entspricht einem Aufschlag von 36 Prozent zum Vitesse-Schlusskurs am 17. März beziehungsweise 32 Prozent gegenüber dem 30-Tage-Durchschnitt der Schlusskurse. Im Vertrag enthalten ist aber auch eine Go-Shop-Klausel: Wenn sich binnen 45 Tagen noch ein anderer Käufer findet, der mehr zahlen will, kann dieser zuschlagen.

Microsemi hat 2014 etwa 27 Prozent des Umsatzes über Einnahmen im Bereich Verteidigung und Sicherheit generiert. Vitesse hingegen liefert Produkte für eine Reihe von Netzwerkausrüster wie Alcatel-Lucent, Cisco Systems, Ericsson und Hewlett-Packard. Beide Unternehmen sitzen in Kalifornien (USA). Die Deutsche Bank unterstützt Vitesse auf seinem Go-Shop-Verfahren, während die Bank of America Merrill Lynch Microsemi die Fremdfinanzierung für diesen Erwerb bietet.