Die Microcontroller-Familie rfPIC vereinfacht die Entwicklung von HF-Schaltungen bei gleichzeitiger Einsparung von Bauelementen und Platz auf der Leiterplatte. Der rfPIC12C5O9AG besitzt 18 Anschlüsse und einen integrierten ASK-Sender für 315/433 MHz, während der rfPIC12C5O9AF mit 20 Anschlüssen und einem FSK/ASK-Sender ausgestattet ist. Sie sind die ersten Mitglieder in der Familie, die für geringe Leistungsaufnahme ausgelegt ist. Es sind 10 Versionen geplant, die für die Massenproduktion in eingebetteten Anwendungen vorgesehen sind, wie Fernerkennung, Fernbedienung, Spielgeräte und Zugangskontrollen.


Der on-chip-Sender für 315/433 MHz ermöglicht Designs, die den Bestimmungen US FC Part 15 und ERC 70-03E und EN 300 220-1 entsprechen. Der phasenstarre, spannungsgesteuerte Oszillator mit Quartz-Referenz erlaubt eine geringe Empfänger-Bandbreite, so dass sich der Wirkungsradius erweitert und die Interferenzfestigkeit erhöht wird. Beide rfPIC-Bausteine verfügen über Programmspeicher von 1024 Bytes und 41 Bytes Anwender-RAM. Weiterhin bieten die Controller 6 I/0-Pins für den On-chip-Taktoszillator, einen Befehlszyklus von 1 µs bei 4 MHz bei voller Geschwindigkeit, 33 Einzelwortbefehle, 7 Hardware-Register für Sonderfunktionen, einen Hardware-Stack in zwei Ebenen, einen 8-bit-Echtzeit-Clock/Counter mit bis zu 8 bit programmierbarer Voreinstellung, einen Watchdog-Timer und einen direkten LED-Treiber.