Durch Automatisierung und Ergonomie wurde das Mikroskop DM4000 B von Leica für materialwissenschaftliche Anwendungen optimiert. Mikroskop, Kamera, Bilddatenbank und Anwendungssoftware z. B. für Fluoreszenzanwendungen oder Materialuntersuchung werden komplett aus einer Hand angeboten.


Die Benutzeroberfläche zur Bedienung all dieser Systemkomponenten ist ebenso einfach wie die Bedienung der neuen Mikroskope selbst. Gleichsam auf Knopfdruck können komplexe Abläufe ganz einfach und nach eigenen Vorstellungen zu gestaltet werden. Für vollständige Farbneutralität sorgt das „Constant Color Intensity Control“ CCIC. Der Illumination Manager ersetzt das übliche zeitaufwändige Köhlern des Mikroskops.


 521pr0406