13827.jpg

Flexibilität in der Anwendung ist beim Datenlogger MSR160 von MSR Electronics bereits dadurch garantiert, als dass sich an den integrierten analogen Eingängen Sensoren für verschiedenste Mess­aufgaben (etwa CO2, Leitfähigkeit oder PH) anschliessen lassen. Die Analogeingänge (0 bis 3,0 V, 12 Bit) des universellen Qualität-Loggers können für herkömmliche Sensoren mit analogen Ausgängen verwendet werden. Zusätzlich wird eine geschaltete Speisung zur Verfügung gestellt. Die Messrate des auch als wasserfeste Version erhältlichen MSR160 beträgt bis zu 1000/s. Die Basisausstattung des Datenloggers enthält vier analoge Eingänge. Zusätzlich kann er mit bis zu vier verschiedenen Sensoren ausgestattet werden: wahlweise Temperatur, Feuchte, Druck und Lage. Bei Bedarf können anstelle der internen Sensoren auch externe Sensoren (Temperatur, Feuchte oder Druck) angebracht werden. Standardmässig beträgt die Speicherkapazität des Mini-Datenloggers über zwei Millionen Messwerte; mittels optional erhältlicher Micro-SD-Karte lassen sich mit dem MSR160 über eine Milliarde Messwerte aufzeichnen und speichern. Er besitzt ein Gehäuse aus eloxiertem Aluminium und einen wiederaufladbaren Lithium-Polymer-Akku.